giros & sacadas

'Giros' (Drehungen) sind allein schon spannend. Noch mehr 'Salz in der Suppe' gibts, wenn wir innerhalb der Drehungen auch noch 'Sacadas' (eine Art von Unterbrechungen der Bewegung mit Platzwechsel) einbauen. In diesem Workshop untersuchen wir das Zusammenspiel von Giros und Sacadas auf kleinem und auch großem Raum.

Inhalte

+ SYSTEMATIK VON GIROS (DREHUNGEN)
- aus welchen Teilen besteht eine Drehung, wir setzen wir diese im Körper und Raum um
- welche Art von Drehungen gibt es
- die Rolle der Achse

+ GIROS IN VERBINDUNG
- welche Paar-Verbindung ist für welche Drehung sinnvoll
- sinnvolle Tools, um leicht miteinander zu drehen
- wie können wir uns maximal gegenseitig in Drehungen zu unterstützen
- gemeinsame Bewegung im Körper und im Raum

+ SACADAS
- "das Wesentliche ist die Vorbereitung": wie bereite ich eine Sacada vor / woran kann ich die Einleitung einer
  Sacada erkennen
- die Bewegung für Führende / die Bewegung für Folgende
- das Zusammenspiel im Paar
- Verbindung von 'giros' und 'sacadas'

+ MUSIKALITÄT
- der "richte" Taktschlag-Zeitpunkt für den entscheidenden Sacada-Schritt

-----------------------------
Termin: Sa 25. +So 26. Juli 2020 (NRW Sommerferien)
Zeit: jeweils 12 - 18 h (1 große Pause)

Niveau: ab Basis 8.

Einzelanmeldung: nur als double roler_in  möglich

Investition: 150 € pro Person

-----------------------------
Bitte mitbringen:
- Isomatte
- 2 Paar Tanzschuhe und/oder dicke Socken