team

michael & monica

Michael
ich komme vom Standard Turniertanz ( 1990 – 1999 im Tanzsportverein Td-rot weiß Düsseldorf , 2002 – 2006 Tanzschule Dresen Latein/Standard Club, Düsseldorf). 2007 habe ich beim Tango Argentino Feuer gefangen. Seitdem setze ich mit großer Begeisterung meine tänzerischen Vorerfahrungen in den Tango um und bin seit 2011   Tangolehrer in Düsseldorf. Parallel zum Tango Argentino habe ich den Zen für mich als Lebenshaltung entdeckt. Dies ist für mich eine Quelle der Inspiration für den Tango. Heute zieht mich der Tango und die Liebe zurück in meine alte Heimat, in das Ruhrgebiet. Hier schmiede ich gemeinsam mit Monica für mich, uns und andere das grosse (Tango)Glück.

Monica
Meine tänzerische Laufbahn erstreckt sich vom Kinderbalett über den Jazz- und später Standardtanz als Jugendliche bis hin zum Tango Argentino als junge Erwachsene. Meine ersten Erfahrungen mit dem Tango Argentino habe ich im Jahr 2001 nach einem längeren Arbeitsaufenhalt in Paraguay im „hot spot“ Buenos Aires gemacht. Hier bin ich der Begeisterung für die Musik und den Tanz gefolgt und ich habe mich mit großer Neugierde und Freude in das „Abenteuer Tango“ gestürzt. Seit 2005 unterrichte ich Tango Argentino in Dortmund. Erst über viele Jahre als Honorarkraft in der Tanzschule Bailar und nun mit einem eigenen Ansatz und Konzept in unserem eigenen TangoGlück. Durch meine zweite Berufung als Seelsorgerin und Pfarrerin (seit 2016 als freie Rednerin für Trauungen, Taufen, Trauerfeiern tätig, www.mariposa-zeremonie.de) interessiert mich auch die spirituelle Dimension und Kraft des Tangos. Seit 2006 gestalte ich daher gemeinsam mit unserem Team und den Mitarbeiter/innen der City-Kirche St.Petri in Dortmund die 3-4x jährliche Veranstaltung „Tango in St.Petri“. Hier feiern wir jedes Jahr zusätzlich zu den Tanzterminen einen inspirierenden „Tango-Gottesdienst“.
Mehr zu mir bei Dortmund ahoi unter „Menschen aus Dortmund“

Gemeinsam mit meinem Mann Michael gestalte ich mit dem TangoGlück einen Ort, an dem wir geben, was uns selbst begeistert: Liebe, Erfüllung und Glück im TangoArgentino.



carola

Einem Paar beim Tango tanzen zuzusehen, hat mich schon immer fasziniert: dieser Ausdruck eines Paares ganz miteinander versunken und doch so präsent im hier und jetzt – das hat mich berührt.

Ich habe dann lange davon geträumt einmal selbst Tango zu tanzen. Dank dem Geburtstagsgeschenk meines Mannes wurde im Herbst 2016 aus dem Traum Wirklichkeit. Aus den Kostproben“ beim TangoGlück entstand der unbedingte Wunsch die nun begonnene Reise „Tango Argentino“ fortzusetzen.

Tango ist für mich die Suche einer Verbindung zwischen mir und meinem Tanzpartner. Dabei finde ich die Begegnung mit dem Tanzpartner und anderen Menschen und den sich daraus ergebenden Austausch, das Miteinander immer wieder spannend und sehr bereichernd.

Im Tango ist es für mich wie im Leben: Durch die Bereitschaft mich auf Neues einzulassen und Altes loszulassen ergeben sich immer neue Wege und Formen. Dem was Möglich ist, ist keine Grenze gesetzt. Jeder Tanz ist anders … so wie jeder Tag.

Seit Dezember 2017 gehöre ich zum Team TangoGlück, worüber ich sehr glücklich bin und was mich mit viel Freude erfüllt.
Zuständig bin ich hier für den administrativen Bereich und damit auch dafür, Michael & Monica den Rücken frei zu halten, damit Sie sich voll und ganz auf das konzentrieren können, wofür sie mit dem TangoGlück durchgestartet sind: profund aufbereiteten und detaillierten Unterricht angereichert mit Liebe, Wertschätzung und Humor.

Danken möchte ich an dieser Stelle meinem Mann Dirk, der mich zu diesem Weg ermuntert hat und mich unterstützt. Und mit dem ich jede Woche aufs neue im Kurs, auf „der Piste“ und auch Zuhause in unserem Wohnzimmer mein persönliches Tangoglück erlebe.